ARTIKEL

Eintrag vom 09.02.2018

Bringt roter Autolack tatsächlich Nachteile

Roter Autolack birgt jede Menge Potenzial für Diskussionen. Ist es tatsächlich so, dass die Farbe schneller verblasst? Oder, dass man häufiger in Verkehrskontrollen gerät? Viele Mythen lassen sich leicht aufklären.
 
An erster Stelle steht stets das Problem des schnellen Ausbleichens bzw. Verblassens. In der Tat ist es so, dass rote Farbpigmente noch in den 1980er und 90er Jahren (und früher) die roten Anteile des Sonnenlichts schlichtweg absorbierten. Das kurzwellige und damit energiereichere UV-Licht konnte hingegen ungehindert auf den Lack treffen, was tatsächlich zu Schäden führte. Bei blauem oder andersfarbigem Autolack trat dieses Phänomen naturgemäß nicht auf.
 
Die Autoindustrie hat die Problematik jedoch früh erkannt, sodass moderner Autolack längst einen entsprechenden UV-Schutz enthält und die Farbe unter diesem Aspekt keine Rolle mehr spielt. Wer allerdings mit dem Kauf eines Oldtimers liebäugelt, sollte vor allem bei vorhandenen Original Lackierungen vorsichtig sein oder Ausbleichen einkalkulieren.
 
Zutreffend ist hingegen die Aussage, dass roter Autolack häufiger mit Vogelkot in Berührung kommt. Warum das so ist, wurde noch nicht erforscht, doch hat eine Umfrage aus Großbritannien ergeben, dass die Häufigkeit von Verschmutzungen bei roten Fahrzeugen signifikant höher liegt. Insgesamt nahmen 1.100 Personen an der Umfrage teil, doch ist nicht klar, ob diese als repräsentativ gelten kann.
 
Zuletzt zwei Vorurteile, die sich nicht wissenschaftlich belegen lassen. Ob rote Autos häufiger von der Polizei angehalten und kontrolliert werden, mag getrost bezweifelt werden. Allenfalls ist ein möglicher Zusammenhang, dass roter Autolack gerne bei Sportwagen zum Einsatz kommt und diese aufgrund ihrer Schnelligkeit eher gestoppt werden. Fakten existieren hierzu jedoch nicht.
 
Ebenso gibt es zwar Studien zur häufigeren Verwicklung roter Autos in Unfälle. Andererseits legen andere Studien nahe, dass dies nicht der Fall ist. Es kommt hier auf den Hersteller an, weswegen der Farbaspekt schnell ins Hintertreffen gerät.
 
Zusammenfassend existiert in der heutigen Zeit kein sachliches Argument gegen ein rotes Auto. Wenn es denn dann gefällt.
 
Quelle:  https://zuhause.chip.de/man-sollte-sich-kein-rotes-auto-anschaffen-stimmen-diese-geruechte_58689

Weitere News aus 2018

Archiv - 2017

Kontakt

ALFA AUTO-LACK GmbH
Schneppenkauten 5a
57076 Siegen

Telefon: 0271 / 23 41 9 0
Telefax: 0271 / 23 41 9 19
E-Mail:

Öffungszeiten

Montag - Freitag
Samstag

07:30 - 17:00 Uhr
geschlossen

CMS & Webdesign by Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.