ARTIKEL

Eintrag vom 07.09.2016

Neues von der Automechanika 2016

Neue Produkte, Fortbildungsangebote und Veranstaltungen aus dem Bereich Lack und Karosserie bietet die Automechanika 2016. Ab dem 13. September findet die Leitmesse der Automobilindustrie wieder in Frankfurt statt. Die Lackierbranche gastiert in Halle 11.

Gemäß Statistiken haben 35 Prozent der Aussteller in Halle 11 ihren Firmensitz in Deutschland. Ebenfalls stark vertreten sind in diesem Jahr die Anbieter aus Polen, den Niederlanden und Italien. Hinsichtlich der Produkte werden vor allem Neuerungen aus der Werkstattausrüstung, der Instandsetzung sowie den Bereichen Lackierung und Korrossionsschutz präsentiert.

Eine beibehaltene Tradition aus dem Jahr 2014 ist der „Schadenstalk“, der auch in diesem Jahr wieder im Portalhaus der Messe stattfindet. Als Teilnehmer haben sich Gerhard Witte (ControlExpert), Thomas Melzer (Axalta Coating Systems), Thomas Geck (HUK-COBURG), Steffen Struwe (Innovation Group), Stefan Artz (Service Partnernetzwerk) und ZKF-Präsident Peter Börner angekündigt. Talkthemen sind beispielsweise die zunehmenden Rechnungskürzungen sowie die Flatrate-Angebote, mit denen eine Art Dumping betrieben wird.

Neu ist hingegen die „Schadensstraße“, in der sich 14 Werkstattausrüster, Lackhersteller und Schadensdienstleister mit ihren Lösungen  für eine Prozessoptimierung vorstellen.

Auch findet wieder die Automechanika Academy statt. In diesem Kontext werden sowohl Workshops angeboten als auch Fachvorträge von jeweils 90 Minuten Dauer gehalten. Die Referenten sind in diesem Jahr wahrlich renommiert.

Quelle: http://www.lackiererblatt.de/aktuelles/news/automechanika-sta-rtet/

 

Weitere News aus 2016

Archiv - 2017

Kontakt

ALFA AUTO-LACK GmbH
Schneppenkauten 5a
57076 Siegen

Telefon: 0271 / 23 41 9 0
Telefax: 0271 / 23 41 9 19
E-Mail:

Öffungszeiten

Montag - Freitag
Samstag

07:30 - 17:00 Uhr
geschlossen

CMS Mosaic
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.